Aufzucht & Abgabe

 

Das billige Angebot

John Ruskin, engl. Sozialreformer (1819-1900)

 

Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften. Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann. Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres zu bezahlen.

 

Nehmen sie sich dies zu Herzen!

Es gibt sicher sehr viele Tierangebote im Internet. Auch von sehr preiswerten Tieren. Es spielt dabei keine Rolle ob Hund oder Katz, Pferd oder Hamster. Grad wenn es um ein Lebewesen geht sollte man nicht unbedingt auf die Anschaffungskosten sehen. Man soll sich orientieren, ja, aber nicht sein Geld verschwenden, weil man ja so viel Mitleid hat mit dem „ach so süssen“ Tierchen. Es gibt zu viele Menschen, die ausschließlich an Profit denken, wenn sie Tierbabys zum Kauf „anpreisen“. Nehmen Sie sich dies zu Herzen! Fallen Sie nicht auf „Profitgeier“ herein, die mit Leid und Leben spielen. Passen sie auch auf, wenn jemand seine eigene Zucht in höchsten Tönen anpreist. Es gibt viele Schwarzzüchter, leider. Es gibt aber leider auch eingetragene Züchter, die nur im Rahmen ihres eigenen Vorteils denken und handeln. Dies sind sicher die Wenigsten. Deswegen hinterfragen sie immer alles, wenn sie sich mit dem Kauf eines Tieres befassen. Stellen Sie die richtigen Fragen. Nutzen Sie die Gelegenheiten sich an Züchter zu wenden. Statten Sie dem Züchter einen Besuch ab. Schauen Sie, ob Sie selber dort auch wohnen möchten. Orientieren Sie sich auch an Sauberkeit im Wohnbereich. Der Züchter der damit überfordert ist hat wohl auch nicht die Muße sich mit der Pflege seiner Tiere zu befassen. Eine gewisse Transparenz ist wichtig für interessierte Tierkäufer um sich zu orientieren. Wir erwarten dies zu einem gewissen Maß auch von unseren Katzeninteressenten und Käufern. Wir haben auch schon potentielle Käufer abgelehnt! In der Regel bringen wir unsere Miezen in das neue Heim. Bis dahin behalten wir uns das Recht vor das gewünschte Tier bei Missfallen der dortigen Lebensumstände gleich wieder mit nach Hause zu nehmen. Unsere Tiere liegen uns am Herzen!

Aufzucht

 

Zunächst sind unsere Neugeborenen mit ihrer Mama in einem separaten Raum. Hier können sie ihre ersten Wochen in Ruhe verbringen. Hin und wieder bekommen sie Besuch von unseren anderen Katzen. So lernen sich die Kleinen und die Großen nach und nach kennen. Wenn die Minis laufen können integrieren sie sich allmählich innerhalb der Gruppe. So lernen sie den Umgang mit anderen Katzen und sie lassen sich nach Abgabe sehr gut vergesellschaften.

 

Bis zu ihrem Auszug mit frühestens vierzehn Wochen haben sie eine Menge gelernt. Dass sie dann stubenrein sind ist selbstverständlich, aber sie sind auch charakterlich gefestigt. Sie wachsen mitten in unserem Haushalt heran und lernen auch alles kennen, was hier vor sich geht. So haben sie auch keine Scheu und behalten weiterhin eine gesunde Neugier.

 

Wenn unsere Minis in ihr neues Heim umziehen sind sie mehrfach entwurmt, haben ihre Impfungen gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche abgeschlossen, gegebenenfalls auch eine Tollwut- impfung bekommen. Sie werden grundsätzlich auch mit einem Tasso Transponderchip versehen und bekommen somit auch den blauen EU-Heimtierausweis.

Damit unsere kleinen Kätzchen zu gesunden großen Katzen heranwachsen können werden sie nur mit sehr guten hochwertigen Naßfertigfutter versorgt. Hochwertiges Trockenfutter bekommen sie ebenfalls, aber nur sehr bemessen. Der neue Tierbesitzer soll schließlich keinen mäkeligen Esser bekommen.

 

Abgabe

 

Unsere Kitten werden frühestens mit vierzehn Wochen abgegeben. Bis dahin sind sie sehr gut sozialisiert, mehrfach entwurmt, mehrfach geimpft und mit einem Transponderchip versehen. Grundsätzlich hinterfragen wir wo unsere Tiere zukünftig leben sollen. Wir laden immer gerne die Kitteninteressenten zu uns ein, damit sie sich ein Bild von uns, unseren Tieren und unserer Cattery machen können. Ebenso möchten wir natürlich auch wichtige Details über die zukünftigen Dosenöffner und das neue Heim unserer liebevoll aufgezogenen Kätzchen erfahren.

 

Unsere Tiere bekommen Stammbäume vom Felidae e.V. Diese liegen der Dokumentenmappe des jeweiligen Kätzchens bei. Diese Unterlagen erhalten die neuen Besitzer mit vollständiger Bezahlung ihres Tierchens. Um ein Tier verbindlich zu reservieren ist eine Anzahlung in Höhe eines Drittels des verabredeten Kaufpreises zu leisten. Dieses wird im Kaufvertrag festgehalten.

Liebhabertiere werden ausschließlich mit Kastrationsverpflichtung abgegeben. Ein schriftlicher Kastrationsnachweis ist beizubringen. Vor Abgabe wird das Tierchen noch einmal dem Tierarzt vorgestellt. Dies wird im Impfausweis dokumentiert. Zieht ein Kätzchen um, bekommt es noch ein Futterpaket für die erste Woche, sowie Deckchen und Spielzeug mit.

Für unsere Kätzchen wünschen wir uns gerne Katzengesellschaft. Die Cashmere Bengalen sind sehr verspielt. So gut wie der Mensch es auch meint, einen Katzenkumpel kann er nicht ersetzen. Ebenso geben wir unsere Tiere nicht in ungesicherten Freigang ab. Ein Außengehege wäre toll, aber nicht zwingend notwendig. Ein gesicherter Balkon oder Fenster sind ebenfalls prima Aussichtsplätze. Eine katzengerechte Wohnung mit Verstecken, Ruheplätzen, Kratzbaum und Spielzeug sollte das Minimum sein.

Unsere Katzen bringen wir ins neue Heim, wobei wir bis 200 km Umkreis keinen Aufpreis nehmen. So können wir uns selber von dem neuen Heim des Kätzchens überzeugen! Wir halten auch gerne weiterhin zu unseren Katzenkäufern guten Kontakt, und freuen uns immer wieder über aktuelle Fotos und News unserer ehemaligen Kitten.

 

Urlaub

 

Im Übrigen haben wir für unsere ehemaligen Kitten die Möglichkeit geschaffen ihren "Urlaub" bei uns zu verbringen. Sie als Katzenbesitzer können also beruhigt Urlaub machen. Gegen einen Tagessatz wird Ihr Kätzchen bei uns rundum versorgt. Voraussetzung sind : aktueller Impfstatus, Parasitenfreiheit und frei von Krankheiten, etc. 

 

 Letztes Update:       22. Sept. 2018

Geplante Ausstellungen:

06. + 07. Oktober 2018 PETSsTiermesse Paderborn

Unser Verein - Felidae e.V.
Unsere Türkisch Angora Cattery
gratis-besucherzaehler.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Klaus-Dieter Lidtke